Wer ist BEQISA?

Die Beratungsstelle zur kommunalen Quartiersentwicklung in Sachsen-Anhalt unterstützt Landkreise, kreisfreie Städte, Kommunen und Gemeinden in Zusammenarbeit mit regionalen und überregionalen Akteuren, indem sie diese vernetzt und fördert. Bestehendes Wissen der beteiligten Akteure soll ausgetauscht und zielgerichtet organisiert werden.  BEQISA liefert Impulse, wie Quartiere gemeinsam entwickelt werden können, indem zukunftsweisende Beispiele guter Praxis in den Quartieren den Handelnden öffentlich zugänglich gemacht werden.

Die Beratungsstelle zur kommunalen Quartiersentwicklung in Sachsen-Anhalt, die im Oktober 2019 ihre Arbeit aufnahm und ein Projekt der Gesellschaft für Prävention im Alter (PiA) e.V. ist, wird vom Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt gefördert. Das Projekt leistet einen Beitrag zur Umsetzung des im Koalitionsvertrag ausgewiesenen Landesaktionsplans „Pflege im Quartier“, der die ambulante Pflege durch kleinteilige und bedarfsgerechte Versorgungsangebote optimieren soll.

v. l.: Uwe Witczak, Yvonne Jahn/Projektleiterin, Anne Heitzmann, Melanie Siemroth

Alle Informationen zur Beratungsstelle finden Sie auch in unserem Flyer und in unserem Film.

 

Projektpartner in der wissenschaftlichen Begleitung

Die wissenschaftliche Begleitung der Beratungsstelle zur kommunalen Quartiersentwicklung in Sachsen-Anhalt (BEQISA) erfolgt durch das Institut für gerontologische Forschung e.V. Sie ist als prozessbegleitende formative Evaluation mit laufender Kommunikation der Ergebnisse und wissenschaftlicher Beratung in fachlichen und methodischen Fragen angelegt. Ziel ist es, die Beratungsstelle darin zu unterstützen, die geplanten Projektziele zu erreichen, die interne Qualität des Projektes zu sichern, Wirkungen zu untersuchen und eine nachhaltige Akzeptanz der Beratungsstelle vor Ort zu erreichen sowie den landesweiten Transfer von Ergebnissen, auch in die Landespolitik, sicherzustellen.

Dabei geht es im Einzelnen darum,

  • den Projektpartner bei der Konkretisierung und Operationalisierung der Projektziele und bei der Entwicklung von Indikatoren zur Beurteilung der Zielerreichung sowie gegebenenfalls bei der Anpassung von Zielen und Maßnahmen zu beraten,
  • die Projektleitung und die Projektmitarbeiter/innen bei fachlichen und methodischen Fragen zu unterstützen,
  • die Entwicklung, Erprobung und Umsetzung von Maßnahmen im Sinne einer partizipativen Qualitätsentwicklung zu begleiten sowie die Wirkungen der Maßnahmen zu untersuchen und
  • den Prozess und das Erreichen der geplanten Ziele zu reflektieren.

 

So erreichen Sie uns

Beratungsstelle zur kommunalen Quartiersentwicklung
in Sachsen-Anhalt (BEQISA)
Breitscheidstraße 51
39114 Magdeburg 

Telefon 0391 886 46 15 
E-Mail info(at)beqisa(dot)de

Projektpartner

Gesellschaft für Prävention im Alter (PiA) e.V.
Breitscheidstraße 51
39114 Magdeburg 

Telefon 0391 886 46 15 
E-Mail info@pia-magdeburg.de
Internet www.pia-magdeburg.de

 

Institut für Gerontologische Forschung e.V.
Torstr. 178
10115 Berlin

Telefon 030 859 49 08
Fax 030 859 49 36
E-Mail sekretariat(at)igfberlin(dot)de
Internet www.igfberlin.de/