Versorgung

Der Arbeitsschwerpunkt Versorgung bei BEQISA ist sozialraumorientiert. D.h. wir wollen Initiativen, Akteure und entsprechende Angebote im Quartier vernetzen, um bestehende Strukturen zu stärken bzw. weiterzuentwickeln, die dabei helfen, dass die Menschen auch bei Hilfe- und Pflegebedarf im gewohnten Umfeld versorgt sind.

Ein elementares Bedürfnis von älteren und pflege- sowie hilfsbedürftigen Menschen besteht darin, möglichst lange im vertrauten Wohnumfeld selbständig und selbstbestimmt zu leben. Um diesem Bedürfnis zu entsprechen, sollte durch eine enge Zusammenarbeit aller Akteure (Länder, Kommunen, Pflegekassen, Pflegeanbieter und informelle Strukturen) darauf hingewirkt werden, dass Voraussetzungen geschaffen werden, die eine selbstbestimmte und selbständige Lebensführung im vertrauten Umfeld ermöglichen.

Wir unterstützen in Form von:

  • Sensibilisierungs-Workshops mit der Alterssimulation 
  • Informationen zu Fördermöglichkeiten und aktuellen Veranstaltungen
  • Vernetzung von Akteuren
  • Veröffentlichung von Best Practice

Info´s zum Thema Pflege

Pflegebedürftig - Was nun? 

Kurzinfo

Ratgeber Pflege

Ratgeber Demenz

Wegweiser Demenz

Pflegeleistungen zum Nachschlagen

 

Pflegebedürftig - Wer berät mich? 

Vernetzte Pflegeberatung in Sachsen-Anhalt

 

Die Verbraucherzentrale informiert und berät Pflegebedürftige und pflegende Angehörige kompetent und unabhängig über ihre Rechte je nach Pflegesituation und individueller Lebenslage. 

Informationen zur Pflegerechtsberatung

 

Entlastung für die Seele - Ein Ratgeber für pflegende Angehörige

Ratgeber der BAGSO

Ideen, Impulse und allgemeine Informationen

STADTQUARTIERE - Rahmenbedingungen verstehen und Ausgangssituation erfassen
Handbuch 1 Ältere als (Ko-)Produzenten von Quartiersnetzwerken
Impulse aus dem Projekt QuartiersNETZ

Hier geht es zum Handbuch.

 

DIENSTLEISTUNGSSTRUKTUREN UND VERSORGUNGSPROZESSE IM QUARTIER
Handbuch 2 Ältere als (Ko-)Produzenten von Quartiersnetzwerken
Impulse aus dem Projekt QuartiersNETZ

Hier geht es zum Handbuch.

 

QUARTIERSNETZWERKE MIT ÄLTEREN ENTWICKELN
Handbuch 3 Ältere als (Ko-)Produzenten von Quartiersnetzwerken
Impulse aus dem Projekt QuartiersNETZ

Hier geht es zum Handbuch.

 

Sozialer Zusammenhalt - Zusammenleben im Quartier gemeinsam gestalten
Eine Veröffentlichung zum Städtebauförderungsprogramm "Sozialer Zusammenhalt", in dem Bund und Länder die Kommunen bei der Herausforderung unterstützen, benachteiligte Stadt- und Ortsteile zu stabilisieren und die Lebensbedingungen zu verbessern.

Hier geht es zur Veröffentlichung.

 

„MAGAZIN - Land | Leute | Lebensraum“
In interessanten Lesegeschichten und Fachbeiträgen berichtet das halbjährlich erscheinende Heft darüber, wie Menschen in Sachsen-Anhalt den demografischen Wandel kreativ gestalten. 

Hier geht es zum Magazin.

 

Pflege im Quartier –heute und morgen Handlungsleitfaden für Kommunen in Sachsen-Anhalt

Handlungsleitfaden "Pflege im Quartier" am Beispiel Zörbig

 

Grundlagen zum Aufbau von regionalen Netzwerken im Land Brandenburg
Den Aufbau alternsgerechter Strukturen durch gemeinsames Handeln meistern

Leitfaden zum Aufbau regionaler Netzwerke

 

Methodenbox zur Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von lokalen Veranstaltungen von Landvisionen

LEITFADEN ZUR VORBEREITUNG VON DORFENTWICKLUNGSVERANSTALTUNGEN

LEITFADEN ZUR ZUKUNFTSWERKSTATT DORFENTWICKLUNG

LEITFADEN ZUR NACHBEREITUNGVON VERANSTALTUNGEN

Weitere Infos gibt es hier.


Empfehlung zum Aufbau Quartiersorientierter Hilfe- und Versorgungsstrukturen nach dem Bielefelder Modell
Eine Handreichung für Kommunen, Wohnungsunternehmen, ambulante Dienste und andere Interessierte

Hier geht es zur Handreichung.

 

Handbuch "Unterstützung von Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen - Ergebnisse eines Projektes zur Förderung von Nachbarschaftshilfe durch Servicepunkte"
Das Bundesministerium für Gesundheit hat zusammen mit dem Kuratorium Deutsche Altershilfe im Zeitraum von 2017 bis 2020 ein Forschungs- und Entwicklungsprojekt zur Förderung der landesrechtlich anerkannten Nachbarschaftshilfe umgesetzt.

Hier geht es zum Handbuch.

 

Öffentliche Einrichtungen als Orte gesellschaftlicher Teilhabe für Menschen mit Demenz
Für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen (Demenz) nimmt die Möglichkeit der gesellschaftlichen Teilhabe sukzessive ab. Teilhabe umfasst alle relevanten Lebens- und Gesellschaftsbereiche. Dabei hat das Thema Demenz in den zurückliegenden Jahren immer mehr Beachtung im Kulturbereich gefunden. Kunst und Kultur sind neben Sport und Bewegung wichtige Säulen unserer Gesellschaft, die Menschen aller Altersgruppen und Lebenssituationen zusammenführen und neue Erlebnisse schenken.

Handreichung - Freizeit und Kultur

 

Ehrensache - Das Magazin rund ums Ehrenamt auf dem Land

Hier kommen Sie zum Magazin.

 

Willkommen in der engagierten Stadt!
Bürgerschaftliches Engagement ist ein Grundpfeiler der Demokratie, sichert Freiheit, schafft Lebensqualität und prägt den Gemeinsinn. Das Programm »Engagierte Stadt« unterstützt den Aufbau bleibender Engagementlandschaften in Städten und Gemeinden in Deutschland und fördert Kooperationen statt Projekte. Die Engagierte Stadt begleitet Menschen und Organisationen vor Ort auf ihrem gemeinsamen Weg zu starken Verantwortungsgemeinschaften.

Alle weiteren Informationen zum Programm finden Sie hier.

 

Ihre Ansprechpartnerin

Beratungsstelle zur kommunalen Quartiersentwicklung
in Sachsen-Anhalt (BEQISA)

Anne Heitzmann

Breitscheidstraße 51
39114 Magdeburg 

Telefon 0391 886 46 15 
E-Mail a.heitzmann(at)beqisa(dot)de