Qualifizierung und Kompetenzaufbau

Hier finden Sie hilfreiche Tipps und Angebote zur fachlichen Qualifizierung und Kompetenzerweiterung für die vielfältigen Themen in der Quartiersentwicklung.

Kurzfristig veröffentlichte themenbezogene Veranstaltungen finden Sie auch unter „Aktuelles/Veranstaltungen“ auf unserer Internetseite (https://www.beqisa.de/aktuelles/veranstaltungen).

DsiN-Digitalführerschein (DiFü)

DsiN-Digitalführerschein (DiFü)

Der DsiN-Digitalführerschein (DiFü) ist ein neues Weiterbildungs- und Zertifizierungsangebot mit Fokus auf Themenbereiche rund um den digitalen Alltag. Gefördert durch Mittel des Bundesministeriums des Innern und für Heimat (BMI) hat Deutschland sicher im Netz e. V. den DiFü entwickelt, um ein Format zu schaffen, dass den Stand der individuellen digitalen Kompetenz aufzeigt und für Dritte nachvollziehbar macht. Personen aller Altersgruppen haben die Möglichkeit, das Mitmach- und Lernangebot kostenfrei zu nutzen und sich so Kompetenzen und Sicherheit in verschiedenen Themenbereichen des digitalen Grundlagenwissens anzueignen.

Hier geht es zum Führerschein.

Qualifiziert fürs Quartier

In der Weiterbildung „Qualifiziert fürs Quartier“ werden die Teilnehmenden qualifiziert, verantwortungsvoll Aufgaben im Quartier zu übernehmen. Dabei umfasst die Weiterbildung grundlegende Kenntnisse und Handlungswissen zum Aufbau lokaler Netzwerke und Kooperationen, zu Methoden der Sozialraumorientierung, zur Dienstleistungsentwicklung, zu Methoden der Bürgerbeteiligung, zum Aufbau eines Wohlfahrts-Mix sowie zum inklusiven Sozialraum.

Zielgruppe und Teilnahmevoraussetzungen

Die Weiterbildung "Qualifiziert fürs Quartier" wendet sich an Fach- und Führungskräfte der Alten- und Behindertenarbeit, der Kommune und andere Interessierte zum Beispiel:

  • Gegenwärtige und zukünftige Leitungen sozialräumlich orientierter Stadtteilprojekte
  • Leitungen stationärer Angebote der Alten- und Behindertenhilfe mit Öffnungs- und Vernetzungswunsch ins Wohnquartier
  • Mitarbeitende im Case- und Caremanagement
  • Demografiebeauftragte
  • Mitarbeitende von Wohnberatungsstellen

Die Qualifizierung richtet sich sowohl an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bereits als Leitung oder Stellvertretung arbeiten als auch an solche, die sich auf eine derartige Aufgabe vorbereiten.

Die Teilnehmenden sollten Mitarbeitende mit verantwortlicher Steuerungsfunktion innerhalb der Organisationen sein, die Bereitschaft zum Austausch und gegenseitigem Lernen mitbringen, grundlegende Kenntnisse in Microsoft Office und Internetnutzung besitzen und ausreichend Freiräume für Projektarbeit und selbstorganisiertes Lernen haben.

Ziele

Die Quartiersnahe Versorgung ist ausgerichtet auf die Versorgungsbedürfnisse der Zukunft. Mit modernen Wohnformen ergänzt sie die ambulanten und stationären Angebote für hilfsbedürftige Menschen und begegnet so dem demografischen Wandel. Nachbarschaften werden geöffnet, das Ehrenamt gefördert, Verantwortungsgemeinschaften gestärkt.
Die Projekte und Einrichtungen der Quartiersnahen Versorgung brauchen gute Führungskräfte – Ansprechpartner und Identifikationsfiguren, die für Kunden, Dienstleister und Unterstützer erkennbar sind, die sich gut vernetzen und Verantwortung in der Nachbarschaft übernehmen. Sie steuern, planen und realisieren vor Ort die anstehenden Aufgaben und Schlüsselprozesse.

Die Teilnehmenden werden für alle Aufgaben im Sinne eines „Dienstleistungs- und Netzwerkmanagements“ im Quartier qualifiziert. Dabei umfasst die Qualifizierung grundlegende Kenntnisse und Handlungswissen

  • zum Aufbau lokaler Netzwerke und Kooperationen,
  • zu Methoden der Sozialraumorientierung,
  • zur Dienstleistungsentwicklung,
  • zu Methoden der Bürgerbeteiligung,
  • zum Aufbau eines Welfare-Mix sowie
  • zum inklusiven Sozialraum

Hier geht es zu den ausführlichen Informationen.

Dementia-Care-Nurse-Qualifikation (DCN-Qualifikation)

Ab dem 5. September 2022 startet der erste Jahrgang der innovativen Weiterbildung zur „Dementia-Care-Nurse-Qualifikation (DCN-Qualifikation)“. Diese wissenschaftlich fundierte DCN-Qualifizierung zielt auf die Befähigung zur Beratung und Begleitung von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen ab. Unser berufsbegleitendes 12-monatiges Blended-Learning Programm fördert:

•             den Wissenserwerb zum Thema Demenz und versorgungsrelevanten Aspekten,
•             die Fähigkeit, Entscheidungs- und Problemlöseprozesse zu unterstützen,
•             die Kompetenz zur Beratung und Begleitung in komplexen Versorgungssituationen,
•             die Fähigkeit zur Planung, Organisation und Steuerung von individuell passenden Hilfen.

Um sich für diese Weiterbildung verbindlich anzumelden, senden Sie bitte eine kurze Bewerbung an hshc(at)uk-halle(dot)de. Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung folgende Unterlagen hinzu:

•             ein Motivationsschreiben (max. 1 Seite)
•             einen tabellarischen beruflichen Lebenslauf (max. 1 Seite)
•             sowie einen entsprechenden Nachweis über die Zulassungsvoraussetzungen
              [Diese sind: ein gesundheitsbezogener Berufsabschluss oder akademischer Abschluss (mind. B.Sc.) sowie parallele Berufserfahrung im Themenfeld „Demenz“ oder nachweisliche ehrenamtliche Tätigkeit)].

Achtung!! Die Anzahl der Kursteilnehmer*innen ist begrenzt! Der Bewerbungsschluss für den Jahrgang 2022/23 ist der 30. Juni 2022! Ihre Bewerbung wird zeitnah bearbeitet und beantwortet.

Alle weiteren Informationen zur Organisation und den Kursgebühren usw. entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Flyer oder besuchen Sie unsere DCN-Webseite im ILIAS. Für Rückfragen stehen wir Ihnen auch gern persönlich zur Verfügung (hshc(at)uk-halle(dot)de).

betterplace-academy Live-Termine

Jeden 2. Donnerstag bieten wir Live-Webinare zu digitalen Themen an. Ab Januar 2022 gibt es, nach fast 2 Jahren Corona-Soli, 3 Ticketkategorien, in die du dich selbst einordnen kannst.
 

  1. Gratis-Glück: Du bist Ehrenamtliche*r oder Mitarbeitende*r eines kleinen Vereins mit wenigen finanziellen Ressourcen? Dann hast du das Glück, gratis an unserem Webinar teilzunehmen, wenn du es dir sonst nicht leisten kannst.
  2. Gutes Karma: Du arbeitest für eine kleinere oder mittelgroße soziale Organisation? Dann zahlst du unseren regulären Webinar-Preis von 10 Euro, der es uns ermöglicht, einen Teil unserer Webinar-Kosten zu decken.
  3. Große Liebe: Du bist Teil einer größeren sozialen Organisation und siehst dich in der Lage, etwas mehr zu zahlen? Mit deinem Beitrag von 25 Euro schenkst du uns nicht nur Liebe, sondern förderst den weiteren Ausbau unseres Lernangebots.

Zudem haben wir unregelmäßig Sonderveranstaltungen und zusätzliche Webinare im Programm. 

Hier finden Sie alle Informationen zu den Webinaren.

 

Zertifizierung "Wohnberater*innen für Ältere und Menschen mit Teilhabeeinschränkungen" der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungsanpassung e.V.

Die Zertifizierung hat das Ziel, umfassende Kenntnisse zu vermitteln, sodass die Teilnehmer*innen ein Beratungsangebot vor Ort aufbauen bzw. in ein anderes vorhandenes Beratungsangebot integrieren können. Diese Fortbildung richtet sich an Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Kommunen, Wohnungswirtschaft, Pflegekassen, Fachkräfte aus den Bereichen Senioren-/Behindertenarbeit in Wohlfahrtsverbänden sowie an freiberuflich Tätige, die das Themenfeld „Wohnen im Alter“ aktiv weiter entwickeln möchten.

Umfangreiches Wissen wird in einem Theorieteil mit 100 U-Std. sowie einem Praxisteil mit 30 U.-Std. vermittelt. 

Hier finden Sie alle Informationen zum aktuellen Zertifizierungsangebot.

 

Mentoring-Programm Fördermittelanträge

Wie komme ich an Gelder für mein Projekt?

Meinen Verein? Meine Organisation?

Treibt dich diese Frage immer wieder um? Hast du eine gute Idee für ein Projekt, aber das Geld dafür fehlt?

Dann bist du hier genau richtig!

Bei Fördermittel-wissenswert findest du

  • nützliche Tipps und ausführliche Beispiele, um einen erfolgreichen Förderantrag zu schreiben,
  • Informationen zu Stiftungen, öffentlichen Förderprogrammen, Lotterien und Hilfsfonds, um die passende Förderung für dein Projekt zu finden,
  • und last but not least, Informationen zum Verwendungsnachweis, denn auch er gehört zur Förderung dazu!

Hier geht es zum Mentoring-Programm.

 

Planspiel "Zukunft gestalten in Dorf und Region"

Oft erscheinen die Herausforderungen vor Ort riesig und unüberschaubar. Ein Planspiel hilft dabei, Komplexes schneller zu überblicken, Ideen konkreter herauszuarbeiten und einfach einmal auszuprobieren.

Das Planspiel bietet eine Möglichkeit, sich den Zukunftsvisionen für Ihr Dorf oder Ihre Region gemeinsam spielerisch anzunähern. Das Planspiel kann entweder ein motivierender Einstieg oder ein Zwischenschritt in Ihrem Gestaltungsprozess sein.

Bewerben können sich Dörfer und Regionen aus dem gesamten Bundesgebiet. Voraussetzung ist, dass sich bereits Akteure zusammengetan haben, um aktiv zu werden. Sie müssen einen konkreten Plan haben, wie sie das Planspiel in einen bestehenden oder kommenden Prozess einbinden (zum Beispiel Dorfwettbewerb, Planungsprozesse, Modellvorhaben). Es ist außerdem wichtig, dass die Beteiligten ein Ziel formuliert haben, das sie mit dem Workshop erreichen wollen.

Hier geht es zum Planspiel.

So erreichen Sie uns

Beratungsstelle zur kommunalen Quartiersentwicklung
in Sachsen-Anhalt (BEQISA)
Breitscheidstraße 51
39114 Magdeburg 

Telefon 0391 886 46 15 
E-Mail info(at)beqisa(dot)de