Allgemeines

Initiative "Zukunft Pflegebauernhof": Nominierung für den deutschen Nachhaltigkeitspreis

Kurz gesagt sind Pflegebauernhöfe landwirtschaftliche Betriebe, die ambulant betreuten Wohnraum anbieten. Die Initiative „Zukunft Pflegebauernhof“ will im ländlichen Raum damit sinnstiftende Lebensorte schaffen für Menschen mit und ohne Pflegebedarf. Und sie will Landwirtinnen und Landwirten dabei helfen, ihre Höfe zu retten und nachhaltiger zu…

BAGSO-Qualifizierung: "Im Alter IN FORM - Gesunde Lebensstile in Kommunen fördern" - jetzt als Blended Learning Lehrgang

Das bewährte Bildungsangebot der BAGSO vermittelt über einen Zeitraum von sechs Monaten alle fachlichen Grundlagen für die Planung und Umsetzung von Angeboten zur Gesundheitsförderung älterer Menschen mit besonderen Bedarfen. Erstmalig findet die Qualifizierung als „Blended-Learning“-Kurs statt. Dieser verknüpft Treffen mit Workshop-Charakter in…

BAGSO Themenheft: Altern in Städten und Gemeinden - Projekte und Initiativen für eine nachhaltige Welt

Das Themenheft zeigt auf, welche Bedeutung ökologisch, sozial und wirtschaftlich nachhaltiges Handeln für ein gutes Altern vor Ort haben kann. Generationsübergreifende Wohnprojekte, die gemeinschaftliche Nutzung von Grünflächen, nachhaltiges Engagement von Älteren oder die partizipative Entwicklung altersfreundlicher Städte – Beispiele aus aller…

Das MAGAZIN - Geschichten und Fachbeiträge aus Sachsen-Anhalt

Auch wenn man es nicht gleich bemerkt: Im neuen „MAGAZIN - Land | Leute | Lebensraum“ dreht sich (fast) alles um Veränderung. In interessanten Lesegeschichten und Fachbeiträgen berichtet das halbjährlich erscheinende Heft darüber, wie Menschen in Sachsen-Anhalt den demografischen Wandel kreativ gestalten. Hier geht es zum Fachmagzin.

Herausforderungen der Kommune gemeinsam mit der Bürgerschaft bewältigen

Die vielfältigen gesellschaftlichen Herausforderungen müssen im Wesentlichen auch vor Ort bewältigt werden – in der Ortschaft, der Gemeinde, der kleinen oder großen Stadt. Damit dies gelingt, bedarf es der Mitwirkung und Mitverantwortung der hier lebenden Menschen. Was können Kommunalverwaltung und -politik tun, um eine in diesem Sinne aktive…

Arbeitshilfe: Gegen Einsamkeit im Alter

In der praktischen Arbeit gegen Einsamkeit im Alter stellt sich häufig die Frage: Wie lässt sich die Zielgruppe erreichen? Das Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik (ISS) hat dazu die Arbeitshilfe „Zugänge zu den Zielgruppen“ veröffentlicht. Das ISS will damit zur Reflexion des eigenen Handelns in der Planung und Durchführung von Projekten…

KOOP.Stadt Kommunale Bespiele der Kooperation von Stadtgesellschaft, Politik und Verwaltung

Mit dem Bundespreis kooperative Stadt zeichnete die Nationale Stadtentwicklungspolitik erstmals Kommunen aus, die durch verschiedene Aktivitäten und Beispiele die Arbeit von Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen, Nachbarschaftsgruppen und soziokulturellen Akteuren aktiv fördern und so zu einer breiten Mitwirkung am und Mitgestaltung von Stadtraum…

Freiwilligen-Management im Handlungsfeld Gesundheit, Alter und Pflege Zertifikatskurs

Professionelles und fachlich fundiertes Freiwilligen-Management ist gerade im Handlungsfeld Gesundheit, Alter und Pflege unerlässlich. Dabei geht es um viel mehr als die Organisation von unentgeltlichen Service- und Unterstützungsleistungen für Menschen in schwierigen Lebenssituationen. Hier finden Sie weitere Informationen. 

Altersfreundliche Städte und Gemeinden: Weitere Mitglieder aus Deutschland im weltweiten Netzwerk der WHO

Neben Radevormwald sind nun auch Münster und Stuttgart Mitglied des globalen Netzwerks altersfreundlicher Städte und Gemeinden der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Seit dem Start haben sich über 1.300 Städte und Gemeinden weltweit dem Netzwerk angeschlossen. Ziel ist es, auf lokaler Ebene Maßnahmen zu fördern, die die gesellschaftliche Teilhabe…

Digitale Möglichkeiten entdecken mit dem DigitalPakt Alter: Per Film und an einem neuen virtuellen Erfahrungsort

Die 150 Erfahrungsorte des DigitalPakt Alter sind Orte der Begegnung, die älteren Menschen erste Berührungspunkte mit Technik und Internet ermöglichen und den persönlichen Nutzen erlebbar machen. Ein Film zeigt nun, was dort genau passiert. Mit den Möglichkeiten und Vorteilen von Apps, Smart-Watches oder Staubsaugerrobotern können sich…

IT-Hotline für Engagierte: Ein neues Serviceangebot der DSEE

Ihr Drucker im Vereinsheim geht nicht? Die Tabelle der Mitgliederverwaltung ist zerschossen? Das Smartphone Ihres Vorstands braucht ein Update? Sie wollen wissen, wie Sie in einer Videokonferenz eine Präsentation teilen können? Hier ist Ihr heißer Draht zur Hilfe: unsere IT-Hotline für gemeinnützige Organisationen! Per E-Mail, per Telefon oder per…

Erstmalig dauerhafte Plauderbänke für Senior*innen in Berlin

Silbernetz hat die ersten drei dauerhaften Plauderbänke für Senior*innen in Berlin initiiert und übergibt sie am 12. September offiziell an die Berliner*innen. Diese neuen Parkbänke sind durch spezielle Armlehnen besonders für ältere Menschen geeignet, da sie das Hinsetzen und Aufstehen erleichtern.  Hier finden Sie den Artikel. 

Verwitwung verdreifacht das Risiko finanzieller Überlastung durch Wohnkosten

Eine Studie des Deutschen Zentrums für Altersfragen (DZA) zeigt, dass nach einer Verwitwung das Risiko, mehr als 40 Prozent des Haushaltseinkommens für die Wohnkosten auszugeben, von 6 auf 19 Prozent steigt. Hauptursache ist das sinkende Haushaltseinkommen, während die Wohnkosten kaum abnehmen. Finanziell von ihren Wohnkosten überlastet sind nach…

Hans-Werner Wahl räumt auf mit technikfernen Altersbildern

Ein Psychologe macht Älteren Mut digitale Technik zu nutzen Alt gleich offline? Stimmt das? Nein, und zukünftig immer weniger, wie der Altersforscher Hans-Werner Wahl klarstellt. Mit der Erkenntnis des Nutzens, steigt auch die Akzeptanz und das Interesse an digitaler Technologie. Und die nächsten Generationen, wie die Babyboomer, sind deutlich…

Gisela-Elisabeth Winkler gibt bewegungseingeschränkten Menschen ihre Würde zurück

Warum spezielle Wäsche für gehandicapte Menschen Lebensqualität bedeutet Als ihr Mann pflegebedürftig wird, stehen Gisela-Elisabeth Winkler und er vor einem alltäglichen Problem: das Anziehen ist plötzlich eine große Herausforderung. Die damals 70-jähirge Winkler sucht nach Kleidung, die den Bedürfnissen ihres bewegungseingeschränkten Mannes…